Züchtergemeinschaft Life's finest Australian Shepherds & Australian Shepherds of RadioLukas
Züchtergemeinschaft Life's finest Australian Shepherds & Australian Shepherds of RadioLukas

Unsere Pferde

Viva Evita - Traumpferd durch und durch - vor Jahren habe ich sie bei unserer Freundin Jacqueline Tonnaer in Belgien gesehen und es war Liebe auf den ersten Blick.

 

Evita war Parvo Cup Finalistin, hat zahlreiche M* und M** gewonnen und war bei ihrem ersten S Start direkt 3te.

 

Als ich mehr oder weniger zufällig von Jacqueline erfuhr, dass sie sie abgeben wollte, gab es für mich kein Halten mehr....

Am kommenden Morgen probierten Jil und ich die kapriziöse Dame - Dynamit ist geradezu untertrieben - Rührmichnichtan, Sensibelchen ... egal, .... da war's aber auch schon lange um mich geschehen.

 

Wir versuchen jetzt, sie auf deutsches Reiten umzustellen - manchmal gelingt es, manchmal kommt noch die niederländisch/belgische Reitweise durch - vorwärts abwärts und auch noch auf Trense ist das Dauer-Ziel.... In ersten S Starts dieses Jahr kamen leider noch alte Festhaltemuster hoch - wir hoffen, es wird sich im Laufe der Zeit einiges daran tun.

Keep Smiling KS - das Huch bei uns ist noch ein Pferd zu verkaufen Happening - eigentlich hatte ich gerade Evita gekauft als ich auf dem Rückweg aus dem Urlaub von Jil angerufen wurde - Mensch, bei uns ist noch eine Stute zu verkaufen.... wär doch was für Dich ... nicht so kirre wie Evita, sondern gaaaanz brav....

 

Einmal hat Jil probiert und einmal ich - dann war sie unsere.....

 

Keep Smiling - Karlie oder Karlotta genannt - war in Jungpferdeprüfungen bis Dressurpferde L erfolgreich und hat dann unter Teresa (von der wir sie netterweise erwerben durften) kein Turnier mehr gesehen - Studium & Arbeit liessen es nicht zu - letzteres war unser Glück, sonst hätte Teresa sich wohl nie von ihr getrennt.

 

Nachdem Karlie erst hier auf dem Bahnhof war, wanderte sie dann doch auch nach Düsseldorf zu Jil - wo sie innerhalb weniger Monate von L auf S "explodierte" und schon nach wenigen Starts M siegreich und S platziert ist.

 

Es schleichen sich zwar immer noch Fehler ein aber es wird beständig besser ... warten wir ab wo der Weg noch hinführt.

 

Karlotta ist so nervenstark und rittig.... sie wird gemeinsam mit Jil schon auf Erfolgskurs gehen.... soviel ist sicher.

Love me Linda - Lin oder Lindgren ...... eine pferdgewordene Dynamitladung mit unvorhersehbarem Zünd-Auslöser.... oder sollte man besser sagen Genie und Wahnsinn verpackt in Eleganz und Bewegungsgüte sondergleichen.... ;-)

 

Linda (Londonderry x Brentano II) ist eines jener Pferde, die einem in den Schoss fallen wenn man nicht dran denkt und die einem das Leben im Bruchteil einer Sekunde auf links drehen .... kapriziöse Unnahbarkeit, phänomenale Grundgangarten und ..... na ja - eben Lindgren....

 

Wir haben einen weitere Schritt in Richtung "Himmelnochmal, wie bekloppt sind wir eigentlich?" getan und hoffen jetzt, dass Lin allen Unkenrufen zum Trotz ihre zweifellos vorhandenen Qualitäten gemeinsam mit Jil zu nutzen gedenkt und diese Eisprinzessin so gnädig sein wird und mit uns Freundschaft schliessen wird - unsere Herzen hat sie im Sturm erobert, wir basteln daran jetzt auch ihres zu erobern...

 

.... schauen wir mal, was uns die Zukunft so bringt......

 

Sie hat bei ersten Starts bereits bewiesen, dass sie bereit ist, für Jil zu kämpfen, erste vordere
M* & M** Platzierungen sprechen für sich - S wird als festes Ziel angepeilt.

 

Donna Mare Mucca

Donna Mare Mucca ist mein Pferd - beim Kauf habe ich meiner Tochter seinerzeit gesagt 3 Kriterien muss das neue Pferd erfüllen - 1. weniger buckeln als der Vorgänger (man wird ja nicht jünger); 2. einen sehr guten Schritt haben (bei 3 Bandscheibenvorfällen zwingend erforderlich); 3. der Hintern vom Pferd muss dicker sein als meiner :-)

 

Donna Mare Mucca (De Niro X Rohdiamant) (Fürstin Seekuh - so haben wir sie aufgrund ihres freundlichen, lieben Wesens und ihrer wahnsinnigen Masse genannt) ist der Volltreffer schlechthin - sie ist mein "Therapiepferd" und gleichzeitig - quasi nebenbei - nachdem sie erfolgreich in M & S Dressuren gegangen ist, haben wir sie in einer Spontanentscheidung in die Zucht genommen. Vom Turnierplatz verladen, nach Hause geholt einmal besamt und sie hat uns am 20.03.2014 einen kleinen Hengst von Negro, dem Vater von Valegro - (Olympiasieger Dressur) geschenkt.

 

Sie ist für allen Jux zu haben, liebt Menschen und unsere Aussies - nur anderen Pferden gegenüber ist sie extrem eifersüchtig und eindeutig die Queen im Hause!

 

Nach erfolgreichem Einsatz als Zuchtstute - Leistungsstute Dressur - kehrte sie wieder auf den Turnierplatz zurück... und das mit einem fulminanten Auftritt - gerade 3 Wochen unterm Sattel noch mit Fohlen bei Fuß springt sie bei einem Turnier ein, bei dem eigentlich Lin starten sollte und ist direkt wieder M* platziert - wenige Wochen später geht sie (immer noch mit Fohlen bei Fuß) Mannschafts-M-Kür und S und wird beide Male mit der weissen Schleife für den 3. Platz dekoriert ...... was für ein Pferd!!!

 

Mittlerweile ist sie wieder in die Zucht zurückgekehrt und hat uns 2017 ein überragendes Fohlen von Ibiza geschenkt.

Ibanez *13.04.17  von Ibiza aus Mucci

Red Urmeli

Red Urmeli ist die Sanftheit und Güte in Person. 3j angeritten ging sie in die Zucht und brachte mehrere tolle Hengstfohlen. 10 j. haben wir wieder angefangen sie vorsichtig anzutrainieren und sie hat das, was man bei den Aussies so den "will to please" nennt - sie versucht immer, es dem Reiter recht zu machen - ein absoluter Schatz eben und der Liebling aller - unverhofft kommt oft  - leider wurde sie von einem Rüpel von Wallach schwer verletzt - und so haben wir unsere Turnierambitionen begraben müssen und sie doch wieder decken lassen ....

 

Urmeli (Rohdiamant x Inschallah) hat uns 2014 wieder ein Fohlen (von Negro, dem Vater von Valegro - Olympiasieger Dressur) geschenkt, wir hofften sehr, dass sie uns diesmal mit einem bunten Stutfohlen überrascht da sie bislang ausschliesslich dunkelbraune Hengstfohlen (zugegeben einer schöner als der andere) geboren hat  und das obwohl sie eine bunte Fuchsstute mit 4 x weiss und einem dicken Bauchfleck ist - aber auch wenn's wieder kein Stutfohlen geworden ist - der kleine Mann - Rappe mit Blesse und viermal weiss - hat uns von den Socken gehauen ..... einfach nur toll ......

 

 

 

Jetzt ist sie gemeinsam mit Mucci auf unseren Bahnhof gezogen und bringt in ihrer unendlichen Güte Lukas in seiner reiterlichen Karriere weiter nach vorn - ein neues Team und was für eins!

 

Von Lukas betüddelt zu werden gleicht die gelegentlichen Zurechtweisungen von Chefin Mucci wieder aus - Urmel ist Lukas Liebling (zumindest bei den Pferden) und merkt es auch ganz deutlich.

 

Sonderstellung für eine kunterbunte total verschmuste Fuchsstute - was will Urmel mehr?

 

Zu unserer grossen Freude hat sie uns 2017 ein Stutfohlen von Negro geschenkt - auf dem Bahnhof geboren und super schön - wie eben alles hier.

Next Urmeli * 21.05.17 von Negro x Red Urmeli

Maddy

R.I.P. Maddy Madeleine 

 

Sie war Jil's Herzensdame - sie hatte sie irgendwann im Internet entdeckt und da war es um sie geschehen - Maddy hatte beim ersten Ausprobieren ein Fohlen bei Fuß und wurde zum ersten Mal in Rufweite davon wieder geritten. Maddy und Jil verstanden sich prompt und es gab keinen Zweifel mehr, Maddy gehört zu Jil. Am Tag des Abholens stellte sich heraus, dass die letzten sechs Ziffern aus Maddys Lebensnummer die sechs Ziffern von Jil's Geburtsdatum waren - soviel Zufall gibt es doch nicht??

 

Maddy (Sommerhit x Rohdiamant) ist ein Seelchen und damit genau das Gegenteil von Jil - die beiden passten zusammen als wären sie füreinander geboren - Jil gab Maddy die Sicherheit die sie brauchte und Maddy lehrte Jil sich zurückzunehmen und immer beherrscht zu sein.

 

Nach anfänglichem vorsichtigen Aufbau - schliesslich macht man aus einer Mama ja nicht so schnell mal eben wieder eine Dressurdiva - waren wir dem Dressursport wieder ganz nah gekommen und erste Starts in M  waren bereits hoch erfolgreich - das Ziel für 2014 war S / GP......

 

Leider spielt einem das Leben manchmal böse mit ..... was eigentlich nur ein Verdacht von Jil war - Maddy hatte nicht mehr so den richtigen Drive bei der Arbeit ..... wurde in einer Untersuchung in der Klinik zur bitteren Wahrheit .... Jil hätte Maddy nur noch im Sport einsetzen können wenn sie sie einer langwierigen, komplizierten Behandlung unterzogen hätte - nun musste Jil wählen zwischen einer weiteren sportlichen Karriere, die Maddy nur mit einem langen Klinikaufenthalt und langer Zwangs-Stehzeit hätte starten können oder einer Zukunft als Zuchtstute auf der Weide.....

 

Was soll ich sagen: Chapeau Jil!!

Es waren fürchterliche Momente, wenn man dieses wunderschöne Pferd sieht - aber Jil hatte sich für ihre Maddy und gegen den Sport entschlossen und ich bewundere noch heute ihre Entscheidung zutiefst. Wie viele dieser schleifengeilen Mädels hätten anders entschieden bei der Wahl zwischen Grand Prix und Zucht......

 

Maddy hatte sich auf Hof Thelker in Osterkappeln (http://www.hof-thelker.de/index.php/aufzucht) gut eingelebt, uns ein tolles Hengstfohlen von Dante Weltino geschenkt und war wieder tragend, als ein schrecklicher Unfall nur noch die Erlösung von den Schmerzen zulies.

 

Maddy war etwas ganz besonderes und wird immer in unseren Herzen sein.